Sonntag, 9. Oktober 2016

[Rezension] New York Diaries - Claire





Titel: New York Diaries - Claire
Autor: Ally Taylor
Preis: 9,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Band 1
Verlag: Droemer Knaur
Kaufen?






Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?


 (Quelle: www.droemer-knaur.de)



Mir haben die anderen Bücher der Autorin Ally Taylor bzw Anne Freytag bisher alle gut gefallen, daher war ich sehr gespannt auf die neue Reihe von Ally Taylor und Carrie Price. Vielen lieben Dank an Droemer Knaur für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
 
Man merkt auf jeden Fall einen Unterschied zur "Make it count"-Reihe, da diese dem New Adult-Genre zuzuordnen ist, während "New York Diaries" etwas erwachsener ist und die Charaktere auch schon älter sind. Dennoch war es kein typischer Liebesroman für Erwachsene, da hier auch Witz, Spannung und natürlich Romantik und Emotionen nicht zu kurz kommen.
 
Die Protagonistin Claire war mir sehr sympatisch und ich fand sie sehr unterhaltend. Obwohl sie um einiges älter ist als ich, konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und ihre Zweifel bezüglich ihrer Zukunft nachempfinden.
 
Die Nebencharaktere wie June und Denny habe ich ebenfalls ins Herz geschlossen. Sie sind sehr realitätsnah beschrieben und lockern die Geschichte auf. Die Beziehung, die sich zwischen Claire und einem der männlichen Charaktere entwickelt, hat mir gut gefallen, allerdings hat mir ein wenig mehr Leidenschaft gefehlt. Auch das Ende kam mir dann etwas zu plötzlich.
 
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir mit jedem Buch besser. Man fliegt nur so durch die Seiten und kann während des lesens die Welt um sich herum vergessen.
 
Insgesamt ist "New York Diaries - Claire" ein gelungener Auftakt, der mich fesseln und unterhalten konnte. Die Geschichte bietet Humor, Spannung und Romantik. Wer die "Make it count"-Reihe mochte, wird auch von der neuen Reihe von Ally Taylor und Carrie Price sicher nicht enttäuscht sein. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf Band 2!


4/5 Punkten      

2 Kommentare

  1. Huhu Jenni!
    Danke für die tolle Rezi! Ich möchte das Buch auch gern noch lesen und nach deinen Worten wird es hoffentlich auch bald bei mir einziehen! Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass das Buch dir auch sehr gut gefallen wird. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß, wenn du es dann liest ♥

      Löschen