Samstag, 29. Oktober 2016

[Rezension] Driven - Verbunden





Titel: Driven - Verbunden
Originaltitel: Aced
Autor: K. Bromberg
Übersetzer: Anu Katariina Lindemann
Preis: 9,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 576
Erscheinungsdatum: 11.10.2016
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Band 4
Verlag: Heyne
Kaufen?






Rylee und Colton sind verheiratet und bedeuten sich alles. Für ihr gemeinsames Baby wollen sie es schaffen, eine richtige Familie zu werden. Colton treibt noch immer um, wie alles begann und wer er einmal sein wird – und Rylee fragt sich, ob sie ihr anscheinend perfektes Leben festhalten kann. Doch sie sind nicht darauf vorbereitet, dass ihre Beziehung noch einmal auf die Probe gestellt wird.


 (Quelle: www.randomhouse.de)




Ich habe die ersten drei Bände der Reihe so geliebt und war total glücklich, als der Verlag bekannt gegeben hat, dass die Reihe komplett auf deutsch übersetzt wird. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Driven - Verbunden" ist der vierte Band der "Driven"-Reihe, er spielt drei Jahre nach den Ereignissen des dritten Teils. Colton und Rylee haben geheiratet und erwarten sogar ein Baby. Doch ihr Glück hält nicht lange an, denn ein Feind aus der Vergangenheit taucht auf und versucht mit allen Mitteln, einen Keil zwischen die beiden zu treiben.

Obwohl es schon über ein Jahr her ist, seit ich die ersten drei Bände der Reihe gelesen habe, hatte ich keine Schwierigkeiten, wieder in die Geschichte hineinzufinden. Was auch daran liegt, dass mir diese Geschichte sehr lange im Kopf geblieben ist und ich sie nicht vergessen kann.

Wie auch schon die anderen Bände der Reihe, konnte mich auch dieser wieder komplett fesseln. Die vielen Seiten fliegen nur so dahin und man merkt beim lesen dem Buch gar nicht an, dass es doch eine relativ hohe Seitenanzahl hat. Aber obwohl ich es sehr spannend fand, wäre der Band in meinen Augen gar nicht unbedingt nötig gewesen, da Colton und Rylees Geschichte ja eigentlich schon nach Band 3 erzählt war. Aber es war auch mal ganz interessant zu sehen, wie das "richtige" Leben in so einem New Adult-Roman aussieht, nachdem die Protagonisten zueinander gefunden haben.

Die Charaktere entwickeln sich in diesem Band weiter, haben aber gleichzeitig doch noch mit ihren Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen. Rylee hat mich aber gerade in der zweiten Hälfte des Buches extrem genervt und ich konnte ihr Verhalten teilweise überhaupt nicht nachvollziehen.

Insgesamt ist "Driven - Verbunden" ein schöner Abschluss der Reihe, auch wenn ich schon mit dem Ende von Band 3 zufrieden gewesen wäre. Die Handlung ist fesselnd, der Schreibstil flüssig und es wird sehr emotional. Rylee hätte ich aber manchmal am liebsten gegen die Wand geklatscht. Ich kann euch diese Reihe aber wirklich nur sehr ans Herz legen!


4/5 Punkten      

1 Kommentar

  1. Huhu Jenni!
    Eine schöne Rezension ist das von dir! Gefällt mir sehr. Ich mag die Reihe auch total gerne und Band 4 wird von mir auch in Kürze gelesen werden. Bin schon neugierig!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen