Mittwoch, 12. Oktober 2016

[Rezension] Black Blade - Die helle Flamme der Magie





Titel: Black Blade - Die helle Flamme der Magie
Originaltitel: The Bright Blaze of Magic
Autor: Jennifer Estep
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Preis: 14,99€ [D]
Einband: Broschierte Ausgabe
Seitenanzahl: 336
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Meine Wertung: 4,5/5
Reihe: Band 3
Verlag: Ivi
Kaufen?






Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...

 (Quelle: www.piper.de)



Ich mochte die ersten beiden Bände der Trilogie bereits sehr und war daher gespannt, wie die Reihe wohl enden wird. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
 
Obwohl schon wieder einige Monate vergangen sind, seit ich Band 2 beendet habe, sind mir die meisten Ereignisse noch sehr gut im Gedächtnis geblieben, so dass es mir sehr leicht fiel, wieder in die Geschichte hineinzufinden. In Cloudburst Falls habe ich mich schon richtig wie Zuhause gefühlt.
 
Lila ist eine der tollsten Heldinnen, die mir je in einem Buch begegnet sind. Sie ist genau so, wie ich mir eine Protagonistin vorstelle: mutig, stark, selbstbewusst, hat Humor, gleichzeitig hat sie aber auch ihre weichen Seiten. Auch die Nebencharaktere machen für mich die Reihe zu etwas besonderem. Ich werde Oscar, Devon, Felix, Mo, Deah und sogar das Lochnessmonster sehr vermissen.
 
Dieser Band war für mich der spannendste. Ich war von Anfang bis Ende gefesselt. Vor allem das Finale, der Kampf gegen Victor, war unglaublich episch. Das ganze lief in dem Moment wirklich wie ein Film vor meinen Augen ab und ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen.
 
Jennifer Estep gelingt es mit ihrem Schreibstil, den Leser von Anfang an zu fesseln und komplett in die Geschichte eintauchen zu lassen. Sie beschreibt alles sehr bildlich, so dass man es sich sehr gut vorstellen kann.
 
"Black Blade - Die helle Flamme" ist ein großartig gelungener finaler Band einer Trilogie, die ich insgesamt doch sehr ins Herz geschlossen habe. An Spannung fehlt es überhaupt nicht und die sympatischen Charaktere entführen einen in ein magisches Abenteuer nach Cloudburst Falls. Ich kann diese Reihe auf jeden Fall nur weiter empfehlen!


4,5/5 Punkten      

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen