Sonntag, 17. Juli 2016

[Rezension] Sometimes It Lasts - Cage und Eva





Titel: Sometimes It Lasts - Cage und Eva
Originaltitel: Sometimes It Lasts
Autor: Abbi Glines
Übersetzer: Heidi Lichtblau
Preis: 8,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 272
Erscheinungsdatum: 10.08.2015
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Band 5
Verlag: Piper
Kaufen?






Als Cage York endlich das lang ersehnte Sportstipendium bekommt, erkrankt Evas Vater so schwer, dass sie Cage nicht ans College in Tennessee begleiten kann. Er stimmt nur zögerlich einer Fernbeziehung zu – und erliegt schon bald einer gefährlichen Versuchung. Nachdem Eva einige Fotos zu Gesicht bekommt, auf denen Cage sich wie der Bad Boy benimmt, der er einmal war, bricht eine Welt für sie zusammen ...

 (Quelle: www.piper.de)



Die "Sea Breeze"-Reihe hat mir bisher sehr gut gefallen und daher war es endlich Zeit, die Reihe weiter zu lesen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
 
"Sometimes It Lasts" ist der zweite Band der Reihe, in dem es um das Paar Cage und Eva geht, insgesamt ist es aber der fünfte Band der Reihe. Cage und Eva waren bereits im dritten Band die Protagonisten und ihre Geschichte wird hier fortgesetzt. Darüber habe ich mich sehr gefreut, weil sie eins meiner Lieblingspaare aus der Reihe sind. Ich würde empfehlen, die Bücher auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Auch wenn die Protagonisten immer wechseln, kommen die Protagonisten aus den vorherigen Büchern trotzdem als Nebencharaktere vor.

Dieses Buch ließ sich wieder unglaublich schnell lesen. Die Bücher von Abbi Glines sind perfekt, wenn man ein schönes Lesevergnügen für zwischendurch sucht. Sie sind immer sehr kurz und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich liebe ihren Schreibstil, der locker und leicht zu lesen ist.

Ich konnte mich sehr schnell in die Geschichte hinein finden und ich war die meiste Zeit über sehr gefesselt. Eva und Cage werden in diesem Buch vor eine große Herausforderung gestellt, denn Evas Vater ist schwer krank und obendrein müssen Eva und Cage auch noch eine Fernbeziehung führen.

In einigen Momenten haben mich die Charaktere sehr aufgeregt. Cage versucht nicht, Eva darüber aufzuklären, was wirklich passiert ist und nimmt einfach hin, dass sie Schluss macht und kämpft nicht um sie. Außerdem war ich wütend über die Reaktionen der Freunde von den beiden. Normalerweise würden echte Freunde versuchen zwischen den beiden zu vermitteln, vor allem wenn sie die Wahrheit kennen, aber stattdessen sehen sie einfach nur zu, wie unglücklich die beiden sind.

Auch etwas gestört haben mich die erotischen Szenen. In diesem Band fand ich diese nämlich alles andere als romantisch, sondern sie wirkten teilweise schon wirklich lächerlich und peinlich. Redewendungen wie "abgehen wie Schmitz' Katze" haben für mich nichts mit Erotik zu tun.
 
 Insgesamt hat mir auch dieser Band der "Sea Breeze"-Reihe wieder wirklich gut gefallen. Es lässt sich schnell lesen und fesselt einen. Trotz kleiner Mängel, die mich etwas gestört haben, ist es ein schönes Buch für Zwischendurch und generell kann ich die Reihe dieser Autorin sehr empfehlen.


4/5 Punkten      

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen