Donnerstag, 14. Juli 2016

[Rezension] Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen





Titel: Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
Originaltitel: The Things I'd Miss
Autor: Andrew Clover
Übersetzer: Katahrina Volk
Preis: 9,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 01.07.2016
Meine Wertung: 2,5/5
Reihe: /
Verlag: Droemer Knaur
Kaufen?






Lucy hat ein gutes Leben mit ihrem liebevollen Mann Simon und ihren zwei kleinen Söhnen. Aber ist es wirklich das, was sie sich tief im Herzen wünscht? Vielleicht hätte sie sich doch für Hugh entscheiden, hätte doch Malerin werden sollen … Nach einem schrecklichen Streit mit Simon hat Lucy einen Autounfall. Und während ihr Körper mit dem Tod ringt, bekommt sie die Gelegenheit, die wichtigsten Stationen ihres Lebens noch einmal zu besuchen. Ist es die Chance, alles richtig zu machen? Oder hat sie das bereits getan?

 (Quelle: www.droemer-knaur.de)



Sowohl der Klappentext als auch das Cover haben mich sofort angesprochen, weswegen ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
 
Leider habe ich mir von diesem Buch etwas zu viel versprochen. Ich konnte einfach nicht in die Geschichte hineinfinden und es hat sich für mich sehr gezogen. Ich musste mich oft dazu zwingen, weiter zu lesen und habe über eine Woche gebraucht, das Buch zu beenden, obwohl es relativ wenige Seiten hat.
 
Mit der Protagonistin konnte ich mich nicht so gut identifizieren und ich konnte einige ihrer Gedankengänge nicht so gut nachvollziehen. Beispielsweise konnte ich nicht verstehen, was sie die ganze Zeit an Hugh gefunden hat.
 
Der Schreibstil ist in Ordnung und an sich flüssig zu lesen, aber dennoch kam ich immer wieder ins stocken beim lesen, weil es für mich nicht spannend war. Teilweise war es auch etwas verwirrend, da Lucy kreuz und quer durch die Zeit reist und immer an einem anderen Punkt ihres Lebens angelangt.
 
Die Idee der Geschichte fand ich aber wirklich toll. Sie regt auf jeden Fall zum Nachdenken an und bewirkt, dass man sein Leben bewusster wahrnimmt.
 
Insgesamt hat mich "Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen" leider nicht überzeugen können. Es hat sich größtenteils sehr gezogen und konnte mich nur an wenigen Stellen unterhalten. Die Idee und die Botschaft der Geschichte hat mir allerdings gut gefallen. Dennoch kann ich leider nicht mehr als 2,5 Punkte vergeben.


2,5/5 Punkten      

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen