Dienstag, 10. Mai 2016

[Rezension] Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer





Titel: Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer
Originaltitel: The Edge of Never
Autor: Jessica A. Redmerski
Übersetzer: Christoph Göhler
Preis: 9,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 544
Erscheinungsdatum: 17.06.2014
Meine Wertung: 3,5/5
Reihe: Band 1
Verlag: Blanvalet
Kaufen?




Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Hier, glaubt sie, hat sie genug Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste – und leidenschaftlichste – Zeit ihres Lebens …

 (Quelle: www.randomhouse.de)



Der Klappentext verspricht eine locker leichte New Adult-Geschichte vermischt mit einem Roadtrip und auch das Cover lässt eine sommerliche Liebesgeschichte vermuten, so dass ich vor kurzem zu diesem Buch gegriffen habe.

Die Idee ist nichts neues, hat mich aber dennoch gefesselt. Mir hat der Anfang sehr gefallen, doch leider fing die Geschichte irgendwann an, sich immer mehr in die Länge zu ziehen, weil kaum etwas passierte.

Die Protagonistin Camryn fand ich sehr sympatisch und auch Andrew mochte ich sehr. Ich fand ihr Kennenlernen und das langsame Näherkommen sehr schön gemacht. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, da sich das Buch sehr schnell lesen lässt.

Was meiner Meinung nach etwas fehl am Platz war, waren die Erotikszenen. Ich fand sie persönlich sehr übertrieben und die Geschichte hätte diese gar nicht nötig gehabt.

Das Ende hat mir das Buch ziemlich kaputt gemacht. Das Buch hat über 500 Seiten und die Autorin beschreibt alles sehr ausführlich. Das Ende hingegen findet auf ca. 5 Seiten Platz und wird sehr schnell abgehandelt und wirkt gerade zu hingeklatscht. Es ist sehr an den Haaren herbei gezogen und ich konnte beim Lesen nur den Kopf schütteln.

"Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer" ist ein schöner New Adult-Roman für zwischendurch. Die Geschichte lässt sich leicht lesen, jedoch hat sie sich etwas gezogen und das Ende war mir viel zu unglaubwürdig. Dennoch empfehle ich dieses Buch auf jeden Fall Fans des Genres.


3,5/5 Punkten      

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen