Samstag, 23. April 2016

[Rezension] Royal desire





Preis: 12,99€ [D]
Einband: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 384
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Band 2
Verlag: Blanvalet
Kaufen?






Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

 (Quelle: www.randomhouse.de)

Nachdem mir der erste Band "Royal passion" sehr gefallen hat und mich mit einem gemeinen Cliffhanger zurückgelassen hat, musste ich die Reihe unbedingt weiterlesen.

Die Geschichte wird unmittelbar dort fortgesetzt, wo der erste Band aufgehört hat, so dass ich sofort wieder ohne Probleme in die Handlung finden konnte. Es wird aber auch nochmal alles Wichtige wiederholt, so dass man auch gut wieder hineinfinden kann, wenn man Band 1 vor längerer Zeit gelesen hat.

Das Buch hat mich sehr gefesselt. Die Spannung wurde immer aufrechterhalten, aber besonders wurde ich durch den Schreibstil gefesselt. Diese Reihe liest sich so schnell und leicht, so dass man das Buch in kürzester Zeit verschlingen kann.

Clara hat sich in diesem Band toll weiter entwickelt, man erfährt außerdem mehr über Alexanders Vergangenheit. Ich fand es auch super, dass Edward hier häufiger auftauchte, denn ich mag ihn total gerne. Pepper hingegen ist einer der nun meist gehassten Buchcharaktere überhaupt bei mir.

In diesem Band sind mir wieder starke Parallelen zu "Shades of Grey" aufgefallen. An sich finde ich die Ähnlichkeit nicht schlimm, weil es dennoch zwei sehr verschiedene Reihen sind. Aber es gab zwei Momente, die wirklich eins zu eins von "Shades of Grey" abgeschaut waren.

 Natürlich gibt es auch wieder sehr viele erotische Szenen, die mich allerdings nicht gestört haben. Es ist nun mal ein Erotikroman, das gehört dazu und ich finde, dass die Autorin diese toll beschreibt.

"Royal desire" konnte mich, genau so wie der Vorgängerband "Royal passion" überzeugen. Die Bücher lesen sich sehr schnell weg und es kommt definitiv nie Langeweile auf. Ich bin schon sehr gespannt, was "Royal love" noch so bereit hält.


4/5 Punkten      

2 Kommentare

  1. Huhu Jenni,

    es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat. Ich gebe nach Band 2 diese Reihe auf, denn 2/5 Federn für "Royal Desire" sind für mich zu wenig, um mich bei "Royal Love" weiterzuquälen.

    LG. Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass es dir nicht gefallen hat :( Aber es hat ja dann wirklich keinen Sinn, sich weiter durchzuquälen. Früher dachte ich auch immer "naja, lies mal noch Band 2, vielleicht wird es ja besser..", aber jetzt lese ich Reihen nicht mehr weiter, wenn mir Band 1 schon nicht gefallen hat :/

      Löschen