Montag, 11. Januar 2016

[Rezension] Love & Lies - Alles ist erlaubt





Preis: 8,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Band 1 
Verlag: Heyne
Kaufen?






Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ... (Quelle: www.randomhouse.de)

Ich liebe New Adult-Geschichten und dieses Buch hat mich besonders angesprochen, da das Cover anders gestaltet ist als andere Bücher dieses Genres, bei denen ja meist einfach ein sich küssendes oder umarmendes Paar abgebildet ist und "Love & Lies" somit aus der Masse an New Adult-Büchern heraussticht. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

 Bereits auf den ersten Seiten wird es spannend. Es ist anders als andere Bücher dieses Genres. Es gibt zwar viele typische Elemente, die in vielen Büchern dieses Genres auftreten, aber es gibt auch viele spannende Elemente, dadurch dass Kash und Mason Polizisten sind und undercover arbeiten. Der Autorin ist hier eine unverwechselbare Mischung aus New Adult und Thriller gelungen.

 Die Protagonistin Rachel mochte ich sehr, ich habe mit ihr mitgelitten und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Auch die Charaktere Kash und Mason sind mir ans Herz gewachen. Nur Rachels beste Freundin konnte ich überhaupt nicht leiden und ich verstehe auch nicht, wie Rachel es konnte. Am Anfang der Geschichte passiert Rachel etwas Schlimmes, aber Candice glaubt ihr nicht und macht sie auch noch fertig deswegen.

Gegen Ende wird es nochmal richtig spannend, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich war wirklich geschockt von den Ereignissen und das Ende war dann nochmal ein Schock. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich hatte das Buch sehr schnell durchgelesen.

Ich fand das Buch wirklich toll, aber der Grund, warum ich dennoch keine 5 Punkte gebe, ist, dass mir noch das gewisse Etwas gefehlt hat, damit es ein Highlight ist. Außerdem habe ich gemerkt, dass mir die Handlung trotz der Spannung nicht lange im Kopf geblieben ist. Ich habe die Rezension ca. 2 Wochen, nachdem ich das Buch beendet habe, geschrieben und mir fällt jetzt schon auf, dass ich einige Dinge nicht mehr genau weiß. Dennoch kann ich euch das Buch sehr ans Herz legen!

4/5 Punkten

3 Kommentare

  1. Hey Jenni =)
    Ah, ich freue mich voll, dass die meisten Rezis, so ja auch deine, so positiv sind *.*
    Hab jetzt richtig Lust auf das Buch :-)
    Ist natürlich blöd, wenn man schon schnell wieder was vergisst .. Aber naja :D
    Und das mit diesem "nunmal kein Highlight Gefühl" kenne ich so gut :D Geht mir auch öfters so :D

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir nur empfehlen, es schnell zu lesen, es ist toll *.*
      Ja das ist eben auch das Problem wenn man viele Bücher liest, dadurch vergisst man die Bücher davor schnell :D
      Das Highlight Gefühl: Ja, aber das ist immer blöd weil man das nicht so richtig begründen kann, warum xD Ich denke, ich werde dazu demnächst auch einen Post schreiben, was für mich genau ein Highlight ist :)

      Löschen
    2. Okay, notiert :-)
      Das geht mir auch so^^ Einmal habe ich eine Rezi nach 2 Monaten geschrieben ... uh, da musste ich oft blättern^^
      So ein Post wär super!

      LG ♥
      Anna

      Löschen