Mittwoch, 14. Oktober 2015

[Rezension] Make it count - Gefühlsgewitter ~ Ally Taylor





Preis: 8,99€ [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 272
Meine Wertung: 3,5/5
Reihe: Band 1
Verlag: Droemer Knaur
Kaufen?






Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …


Als ich dieses Buch in der Verlagsvorschau gesehen habe, hat es mich direkt angesprochen, da ich zurzeit wahnsinnig gerne New-Adult-Romane lese. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Droemer Knaur Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Auf den ersten Blick wirkte das Buch auf mich aufgrund des Klappentextes wie ein gewöhnliches New-Adult-Buch, doch es hat auch eine gewisse Tiefgründigkeit, da Katie, wie es bereits im Klappentext erwähnt wird, mit dem Tod ihres geliebten Vaters zu kämpfen hat. Auch Dillen hat einige Geheimnisse in seinem Leben vergraben, die Katie nach und nach enthüllt.

Die Handlung hat mir an sich gut gefallen, allerdings hat mir ein wenig die Tiefgründigkeit gefehlt. Man hätte meiner Meinung nach noch etwas mehr aus der Handlung heraus holen können und etwas mehr in die Tiefe gehen können, gerade was die Vergangenheit der beiden betrifft.

Die Protagonistin Katie, aus deren Sicht das Buch geschrieben ist, war mir auf Anhieb sehr sympatisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Dillon blieb mir allerdings etwas undurchsichtig, denn außer, dass er sehr attraktiv ist und aus etwas ärmeren Verhältnissen kommt, erfährt man nicht sehr viel über ihn. Auch die Beziehung zwischen den beiden war für mich teilweise ein wenig unglaubwürdig, denn Katie fühlt sich sofort von ihm angezogen, allerdings eher auf körperlicher Ebene. Ich hatte oft den Eindruck, dass das eher körperliche Anziehung zwischen den beiden war, denn richtige Gefühle konnte ich anfangs nicht spüren.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und hatte das Buch innerhalb kurzer Zeit beendet. Die Autorin schafft es, den Leser durch ihren lockeren Schreibstil sehr zu fesseln.

Insgesamt war "Make it count - Gefühlsgewitter" für mich eine schöne New Adult-Geschichte für Zwischendurch, die mich vor allem durch den lockeren Schreibstil sehr fesseln konnte. Die Handlung hätte tiefgründiger sein können und ich hätte mir etwas mehr "Knistern" zwischen den Protagonisten gewünscht, aber alles in allem kann ich dieses Buch Fans des Genre New Adult auf jeden Fall ans Herz legen.


3,5/5 Punkten

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen