Samstag, 15. August 2015

[Rezension] After forever

Titel: After forever 
Originaltitel: After ever happy 
Reihe: Band 4
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne
Einband: Broschierte Ausgabe
Preis: 12,99€ (D) 
Seitenanzahl: 576
Kaufen? Hier klicken!

Inhalt

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

Meine Meinung

Nachdem ich die ersten drei Bände der Reihe wirklich geliebt habe, war ich so gespannt auf das Finale der Reihe, aber andererseits bin ich auch ein wenig traurig, mich nun von Tessa und Hardin verabschieden zu müssen.

Die Geschichte fing super an und war sehr spannend. Auch zum Schreibstil von Anna Todd muss ich nichts mehr sagen, oder? Man fliegt nur so durch die Seiten und trotz der hohen Seitenanzahl hat man ihre Bücher schnell durchgelesen.

Die Handlung war anfangs spannend, aber irgendwann entwickelte sich das ganze in eine Richtung, die mir nicht mehr logisch erschien.

Zum einen die Charaktere: Nachdem Hardin so viel mit Tessa durchgemacht hat, entwickelt er sich plötzlich wieder zu dem herzlosen Bad Boy, der er ganz am Anfang war und weist Tessa ab und auch Tessas Verhalten konnte ich an sehr vielen Stellen nicht nachvollziehen. Für mich entwickelten sich die Charaktere in diesem Band nicht weiter, sondern eher zurück.

Gegen Ende wurde ich immer unzufriedener. Es passieren riesige Zeitsprünge, bei denen teilweise mehrere Jahre übersprungen werden und was in der Zeit passiert ist, wird einfach weg gelassen. Auch die Entscheidungen der Charaktere waren für mich oft nicht nachvollziehbar.

Das Ende war ok, allerdings war es ein typisches New Adult-Ende, also nichts besonderes. Das fand ich sehr schade, denn ich hatte eigentlich gehofft, dass Anna Todd sich für diese besondere Reihe auch ein ganz besonderes Ende einfallen lässt.

Insgesamt hat mir "After forever" trotz der Kritikpunkte, die ich geäußert habe, gut gefallen. Allerdings war es für mich leider der schwächste Band der Reihe. Dennoch ist dieser Band natürlich ein Muss für jeden, der die Vorgänger der Reihe geliebt hat.

Bewertung

3,5/5 Punkten

2 Kommentare

  1. Einige meinen ja, dass dieser Teil der Beste war- ich kann dem aber leider auch nicht zustimmen... Trotzdem bin ich froh, dass die Reihe nun zu Ende ist und bin mit dem Schluss auch ganz zufrieden! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin etwas traurig, mich von der Reihe verabschieden zu müssen :(
      Aber hoffentlich hören wir noch mehr von Anna Todd <3

      Löschen