Freitag, 8. Mai 2015

[Rezension] Sternschnuppenstunden

Titel: Sternschnuppenstunden 
Originaltitel: Me and Mr J
Autor: Rachel McIntyre
Verlag: Magellan
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,95€ (D)  
Seitenanzahl: 304
Kaufen? Hier klicken!

Inhalt
 
Wie wehrt man sich gegen fiese Sprüche und gemeine Angriffe? Aus bitterer Erfahrung weiß Lara: gar nicht. Denn alles, was sie versucht hat, hat ihre Lage nur noch schlimmer gemacht. Deswegen hält sie still, zieht den Kopf ein und fragt sich, ob sie nicht doch schuld ist an der ganzen Misere. Das ändert sich, als sie Ben trifft. Die Stunden mit ihm sind bald die einzigen Lichtblicke in Laras Leben. Durch seine Augen sieht sie sich in einem neuen Licht: Sie ist klug, witzig und hübsch, und was ihr passiert, ist Mobbing der übelsten Sorte. Gemeinsam suchen sie einen Ausweg aus Laras Situation. Und es könnte ihnen gelingen, wäre da nicht ein Problem: Ben ist Laras Lehrer.

Meine Meinung

Schon das Cover hat mich bei diesem Buch sehr angesprochen, aber als ich den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch haben muss, denn das Thema Mobbing liegt mir persönlich sehr am Herzen. 

Zunächst muss ich wirklich die Aufmachung dieses Schmuckstücks loben. Ich denke, dass das Buch ein Schulheft oder ein Tagebuch darstellen soll, da das gesamte Buch als Tagebuchform geschrieben worden ist. Auf dem Cover befindet sich ein Aufkleber, auf dem der Titel des Buches steht, das ganze Buch ist außerdem innen mit kleinen Verzierungen geschmückt. Da hat sich der Magellan Verlag mal wieder viel Mühe bei der Gestaltung gegeben.

Wie schon erwähnt, ist dieses Buch in Tagebuchform geschrieben, dementsprechend ist auch der Schreibstil keine Hochleistung, sondern eben so, wie eine Jugendliche es schreiben würde: kurz und umgangssprachlich. Dadurch wirkt das ganze sehr realistisch und lebensnaher.

 Die Geschichte zeigt, wie hart Laras Alltag in der Schule ist, denn sie ist eine Außenseiterin und wird gemobbt. Es ist Mobbing der übelsten Sorte, denn sie wird nicht nur beschimpft, ihre Mitschüler wenden ihr gegenüber sogar körperliche Gewalt an.

Leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat, wie ich erwartet habe. Die Geschichte um Lara und dass sie gemobbt wird und die Lehrer/Schülerbeziehung sind zwar interessant, aber mitreißen konnte es mich leider nicht. Mir hat es einfach an Spannung gefehlt, da die Handlung eher vor sich hinplätschert und etwas vorhersehbar ist. Vom Ende war ich allerdings ein wenig schockiert.

Insgesamt konnte mich "Sternschnuppenstunden" nur mittelmäßig überzeugen. Das Thema ist zwar sehr wichtig und es ist ein ganz gutes Jugendbuch, aber leider konnte es bei mir nicht mit viel Spannung punkten. Dennoch empfehle ich euch, euch das Buch auf jeden Fall mal genauer anzusehen.

Bewertung

3/5 Punkten

Challenges
Challenge der Gegenteile: Ein Buch welches du dir gekauft hast

4 Kommentare

  1. Danke für diese Rezi. Ich habe bisher nur überschwängliche Kommentare zu diesem Buch gelesen.

    LG

    nicigirl85

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Rezi gefällt :)

      Löschen
  2. Hallo Jenni!
    Mir hat "Sternschnuppenstunden" sehr gut gefallen.
    Das Ende war aber wirklich doof :c
    Dafür ist dein Blog wirklich toll! Ich schaue jetzt gerne öfter vorbei und bleibe als Leserin da.
    Vielleicht schaust du auch mal bei mir vorbei? Aktuell kannst du auf meinem Blog walkingaboutrainbows.blogspot.com dein Wunschbuch gewinnen!

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Freut mich, dass du Leserin geworden bist :) Bei dir schaue ich auch gleich mal vorbei <3

      Löschen