Mittwoch, 8. April 2015

[Rezension] Hades

Titel: Hades
Originaltitel: Hades
Reihe: Band 2
Autor: Alexandra Ardonetto
Verlag: rororo
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 17,95€ (D)
Seitenanzahl: 496
Kaufen? hier klicken!

 
Inhalt

Der finstere Jake Thorn ist zurück in Venus Cove, und er hat nur eins im Sinn: den Engel Bethany endlich für sich zu gewinnen. Geschickt lockt er sie in eine Falle und entführt sie in sein Reich – Hades, die Hölle. Dort schlägt er ihr einen schrecklichen Handel vor: Wenn Bethany als seine Geliebte bei ihm bleibt, will er Xavier verschonen – ansonsten muss er sterben. Wie soll Bethany ein solches Opfer bringen, wenn es bedeutet, für immer von Xavier getrennt sein zu müssen? Und wie lange kann ein Engel überhaupt in der Hölle überleben?

Meine Meinung

 Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, musste ich relativ zeitnahe anfangen, Band 2 zu lesen. Auch dieser hat mir ganz gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut wie der erste Teil.

Jake entführt Bethany in die Hölle, da er ebenfalls in sie verliebt ist. Im ersten Teil konnte ich Jake überhaupt nicht leiden, ich fand ihn einfach nur eklig und gemein. In Band 2 wurde er mir jedoch etwas "sympatischer". Klar, er ist nach wie vor der Fiesling, aber letztendlich hat er Bethany ja nur entführt, weil er sie liebt und mit ihr zusammen sein will.

Die Idee, dass ein Engel in die Hölle entführt wird, finde ich sehr gut. Ich habe etwas ähnliches jedenfalls noch nie zuvor gelesen. Es war auch interessant, zu erleben, wie sich die Autorin die Hölle vorstellt.

Bethanys Leben in der Hölle ist schrecklich und ich hatte oft Mitleid mit ihr. Allerdings findet sie dort auch einige Verbündete, denn es leben nicht nur böse Gestalten in der Hölle.

Die Handlung ist sehr spannend und spielt sich außerdem nicht nur in der Hölle ab, denn Bethany findet einen Weg, wie sie von der Hölle aus sehen kann, was Xavier und ihre Geschwister auf der Erde machen, allerdings kann sie keinen Kontakt zu ihnen aufnehmen. Die Idee finde ich wirklich toll, es ist ein guter Weg, zu zeigen, was die anderen Charaktere machen, ohne die Perspektive wechseln zu müssen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch hier wieder sehr begeistert. Obwohl das Buch ja relativ dick ist, liest es sich wirklich sehr schnell und flüssig. Die Autorin kann Situationen wirklich gut und spannend beschreiben.

Mir hat das Buch an sich schon gut gefallen, allerdings hat das gewisse "Etwas", dieser Zauber, den ich in Band 1 gespürt habe, ein wenig gefehlt. Dieses Emotionale. Ich kann es nicht genau beschreiben.

Außerdem ist das Ende für mich der ausschlaggebende Punkt, weswegen das Buch von mir in der Bewertung Abzüge bekommt. Ich war sehr unzufrieden damit, außerdem kam es sehr schnell. Ich kann mir jetzt nicht wirklich vorstellen, wie es in Band 2 weitergeht, bin aber gespannt.

Insgesamt ist "Hades" eine gelungene Fortsetzung, jedoch mit kleinen Schwächen. Dennoch kann ich euch die Engels-Trilogie von Alexandra Ardonetto nur empfehlen!

Bewertung

4/5 Punkten

Challenges
Challenge der Gegenteile: Ein Buch einer Reihe

2 Kommentare

  1. Diese Reihe will ich unbedingt fortsetzen...Teil1 war ja toll:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du MUSST unbedingt weiter lesen *-* ♥

      Löschen