Mittwoch, 11. März 2015

[Rezension] Driven - Geliebt

Titel: Driven - Geliebt
Originaltitel: Crashed
Reihe: Band 3
Autor: K. Bromberg
Verlag: Heyne
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99€ (D)
Seitenanzahl: 608
Kaufen? hier klicken!


Inhalt

Was wärst du bereit für jemanden zu geben, ohne den du nicht leben kannst?

Du lebst für den einen Moment, der dein Leben bestimmt. Wenn er gekommen ist, musst du all deine Ängste überwinden, gegen deine inneren Dämonen ankämpfen, das Gift aus deiner Seele verbannen – oder du verlierst alles, was dir lieb ist. 


Meine Meinung

 Nachdem mich die ersten beiden Bände so begeistern konnten, stand für mich fest, dass ich in jedem Fall auch das große Finale von "Driven" lesen muss. Und mal wieder wurde ich nicht enttäuscht.

 Nach dem gemeinen Cliffhanger in Band 2 konnte ich es gar nicht abwarten, weiter zu lesen und war sofort wieder mitten in der Geschichte drin. Die Handlung ist sehr spannend und hält einige Überraschungen bereit.

Die Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass es mir schwer fällt, sie nun gehen zu lassen. Rylees Selbstlosigkeit, Coltons Humor, aber auch Rylees Jungs haben mein Herz im Sturm erobert.

Die Geschichte ist so emotional und keinesfalls eine normale Teenie-Liebesgeschichte. Die Geschichte von Rylee und Colton ist so tiefgründig und emotional, dass ich auch hier wieder hin und da ein paar Tränchen verdrückt habe.

Den Schreibstil der Autorin muss ich auch hier wieder loben. Obwohl das Buch ja ca. 600 Seiten hat, bin ich wirklich durch das Buch gerast und hatte es in Rekordzeit ausgelesen. Die Autorin schafft es wirklich, dass sich die Geschichte flüssig und gleichzeitig spannend und emotional lesen lässt.

Die Handlung und die Wendungen, die die Geschichte nimmt, haben mir richtig gut gefallen, das Ende war mir allerdings ein bisschen zu dick aufgetragen und zu kitschig. Das hat für mich nicht ganz zu den Büchern gepasst.

Was ich auch besonders toll an allen Büchern der "Driven"-Reihe finde, sind die Klappentexte, da diese nicht viel über die Handlung verraten und man somit nicht gespoilert wird, falls man im Buchladen mal den falschen Band greift und den Klappentext liest.

Ich kann es wirklich nur noch einmal betonen: Bitte lest die "Driven"-Bücher! Ich habe schon länger keine so emotionale Geschichte mehr erlebt. Rylee und Colton sind mir so sehr ans Herz gewachsen und ich bin ein wenig traurig, dass ihre Geschichte nun zu ende ist. Aber ich hoffe, dass wir in Zukunft noch mehr von K. Bromberg hören bzw. zu lesen bekommen. Einen winzigen halben Punkt ziehe ich jedoch für das etwas zu kitschige Ende ab, dennoch gibt es eine klare Leseempfehlung von mir!

Bewertung

4,5/5 Punkten 

Challenges
 Challenge der Gegenteile: Ein Buch aus der Ich-Perspektive

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen