Donnerstag, 5. Februar 2015

[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Titel: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
Originaltitel: Insurgent
Reihe: Band 2
Autor: Veronica Roth
Verlag: cbt
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 17,99€ (D)
Seitenanzahl: 512
Kaufen? hier klicken!



Inhalt

Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Meine Meinung

Nachdem mir Band 1 der Reihe eher mittelmäßig gefallen hat, hatte ich doch einige Erwartungen an Band 2, da das Ende wirklich Lust auf mehr macht. Aber so viel kann ich schon mal sagen: Richtig weiter geht es wohl erst in Band 3.

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, was ich da überhaupt gelesen habe. In diesem Roman steckt so wenig Handlung, das ist echt unglaublich. Ich verstehe nicht, wie man so viele Seiten schreiben kann, in denen kaum etwas passiert. Man könnte die Handlung wirklich in wenigen Sätzen zusammenfassen.

Besonders nervig empfand ich Tris. Im ersten Band war sie mir noch sympatisch, aber das ändert sich in Band 2. Sie stürzt sich von einer waghalsigen Aktion in die nächste und denkt überhaupt nicht nach. Sie ist total ich-bezogen und vor allem ihr Verhalten gegenüber Tobias hat wirklich nichts mit Liebe zu tun.

Wo wir auch schon beim nächsten Punkt sind: Die Liebesgeschichte zwischen Tris und Tobias. Ich persönlich erkenne da kein Fünkchen Liebe. Ich hatte eigentlich gehofft, dass sie sich im zweiten Teil noch näher kommen würden, aber leider wurde daraus nichts. Tris schnauzt Tobias eigentlich die ganze Zeit nur an und beide verheimlichen dem anderen vieles. Sowas versteht die Autorin unter Liebe?

Der Schreibstil der Autorin ist recht flüssig, so dass man das Buch trotz der wirklich zähen Handlung schnell durch hat.

Leider kommt erst gegen Ende so etwas wie Spannung auf, es bleiben aber viele Fragen aus Band 1 weiterhin unbeantwortet. 

Insgesamt war ich von dieser Fortsetzung wirklich mehr als enttäuscht. Es gibt kaum spannende Momente, die Handlung zieht sich wie Kaugummi und die Charaktere entwickeln sich immer schlechter. Die Handlung lässt sich in wenigen Sätzen zusammenfassen, daher finde ich diesen Teil der Reihe eigentlich schon fast unnötig, da wirklich so gut wie nichts passiert und man diesen fast schon überspringen könnte. Das Ende macht ein wenig neugierig auf den dritten Band und ich hoffe, dass dieser mir mehr zu bieten haben wird.

Bewertung

2/5 Punkten

Challenges
SuB Abbau Challenge
Challenge der Gegenteile: Ein Buch, dass du schlecht fandst
Unicorn Challenge: Lies Bücher mit Covern in den Farben des Regenbogens. -> orange

4 Kommentare

  1. Huhu :)

    Mir hat Band 01 damals nicht gefallen & Band 02 auch nicht :((.. Ich kann dich voll verstehen :S

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, endlich mal jemand der mich da versteht :D
      Aber mal im Ernst: Ich kann den Hype um diese Reihe bisher wirklich nicht verstehen. Ich hoffe, Band 3 kann da noch was rausreißen (leider wurde ich da schon zum Teil gespoilert).

      Löschen
  2. Hey,

    ich habe dich getaggt-und zwar für den Versatile Blogger Award.
    http://anneblogt.de/?p=2538
    Würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn du mitmachst:)

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs taggen :)
      Klar mache ich mit ♥

      Löschen