Sonntag, 9. November 2014

[Rezension] Kirschkernküsse

Titel: Kirschkernküsse
Originaltitel: Kirschkernküsse
Autor: Barbara Schinko
Verlag: impress
Einband: ebook
Preis: 3,99€ (D)
Seitenanzahl: 247




Inhalt

Elsie Bairns liebt Katzen, Kirschen und den Sommer – und sie liebt heimlich Cody Fletcher, den mutigen blonden Nachbarsjungen mit dem unglaublichen Lächeln. Als Cody mitten in der Nacht in ihr Haus schleicht und sie zu einer fünftägigen Fahrt quer durch Amerika einlädt, glaubt sie an die Erfüllung ihrer Träume. Der Roadtrip ihres Lebens beginnt, doch bald steht für Elsie fest: Das alles scheint zu verrückt und schön, um wahr zu sein. Und vielleicht ist es das. Denn je mehr Elsie den Mut aufbringt, Fragen zu stellen, desto klarer wird, dass ihr Cody etwas Entscheidendes verschweigt…

Meine Meinung

Das erste, was mich bei diesem Buch direkt angesprungen hat, ist das wunderschöne Cover, von dem ich direkt verzaubert war. Und auch der Klappentext sprach mich sehr an. Leider hält sich die Begeisterung für das Buch bei mir ziemlich in Grenzen.

Elsie, die ziemlich schüchtern und zurückhaltend ist, wird von ihrem Nachbarn Cody gefragt, ob sie mit ihm einen 5-tägigen Roadtrip machen will. Elsie sagt sofort ja, was mich ziemlich verwundert hat. Er bricht einfach bei ihr Zuhause ein und sie sagt sofort zu, als er sie zu einem Roadtrip mitnehmen will? Das ist für mich ziemlich unrealistisch, zumal Elsie ja als sehr schüchtern beschrieben wird und die Entscheidung somit überhaupt nicht zu ihrer Art passt.

Mit Cody wurde ich nicht so ganz warm. Seine Gründe, warum er Elsie mit auf den Trip nimmt, werden nicht ganz klar, zumal er Elsie kaum kennt. 

Die Spannung in diesem Roman hielt sich leider auch ziemlich in Grenzen. Die Handlung plätscherte nur so vor sich hin und ich hatte nicht das Gefühl, im Buch weiterzukommen. Manche Ereignisse auf ihrem Trip waren ganz unterhaltsam, aber mehr auch nicht. Gegen Ende kam ein wenig Spannung auf, dennoch konnte mich das Buch nicht überzeugen.

Die Charaktere waren für mich sehr unglaubwürdig, die Handlung zog sich sehr in die Länge und war, bis auf einige Szenen, sehr langweilig. Am Ende kam dann noch ein wenig Spannung auf, weswegen ich dem Buch leider nur 2,5 Punkte geben kann.

Bewertung

2,5/5 Punkten

2 Kommentare

  1. Das klingt ja echt bescheiden...:D Das schöne Cover ist wohl etwas irreführend^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir hat es leider nicht so gut gefallen :(
      Aber das Cover ist echt schön <3

      Löschen