Dienstag, 2. September 2014

[Rezension] Die Wellenläufer

Titel: Die Wellenläufer
Originaltitel: Die Wellenläufer
Reihe: Band 1 von 3
Autor: Kai Meyer
Verlag: Loewe
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 9,95€ (D)
Seitenanzahl: 384



Inhalt

Ein magisches Beben erschüttert die Küsten der Karibik. Und in finsteren Piratenhäfen werden Kinder geboren, die über Wasser gehen können. Jahre später glaubt Jolly, dass außer ihr keine anderen Wellenläufer mehr am Leben sind. Bis sie Munk begegnet. Auch er versinkt nicht im Wasser - und kann aus Muscheln einen uralten Zauber beschwören. Ein rätselhafter Fremder, der Geisterhändler, schickt die beiden auf eine fantastische Reise. Gejagt von Klabautern, Ungeheuern und allen Seeräubern der karibischen See stellen sie sich einer tückischen Gefahr: dem Mahlstrom, einem dunklen Strudel, der die Barriere zwischen den Welten niederreißt. 

Meine Meinung

Ich musste mich sehr überwinden, dieses Buch zur Hand zu nehmen, da mich weder der Klappentext noch das Cover ansprechen. Da das Buch aber von Kai Meyer ist, ich vorher noch kein Buch vom ihm gelesen hatte und er ja ein sehr guter Autor sein soll, habe ich dann doch angefangen zu lesen.

Leider habe ich bereits schon nach ein paar Seiten gemerkt, dass das Buch nicht mein Fall ist. Ich kann mit solchen Piraten/Abenteuergeschichten nicht wirklich etwas anfangen und man merkt, dass das Buch eher für jüngere Leser geschrieben wurde.

Die Handlung war sehr vorhersehbar und in die Länge gezogen und konnte mich nicht mitreißen. Die Charaktere waren mir auch viel zu platt und ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen.

Viel mehr habe ich über das Buch nicht zu sagen. Es war halt einfach nicht mein Geschmack.

Leider war dieses Buch also nichts für mich, ich würde es dennoch an jüngere Leser von 8-13 Jahren empfehlen.

Bewertung


2/5 Punkten

5 Kommentare

  1. Schade, dass es dir nicht so gefallen hat....:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :( Aber es kann einem ja auch nicht jedes Buch gefallen :)

      Löschen
    2. Eben, sonst wäre es ja auch langweilig...

      Löschen
  2. Ich hatte mir die Bücher kurz nach Erscheinen zugelegt - eben weil sie so hochgelobt waren - und musste auch feststellen, dass ich mit Story und Erzählstil überhaut nicht klar kam und es ziemlich ermüdend fand. Habe sie dann weiterverschenkt. Bis also nicht allein mit deiner Meinung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann einem ja auch nicht jedes Buch gefallen und das ist auch gut so :)

      Löschen