Samstag, 26. Juli 2014

[Rezension] Das Land der verlorenen Träume

Titel: Das Land der verlorenen Träume
Originaltitel: Prized
Reihe: Band 2 von 3
Autor: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99€ (D)
Seitenanzahl: 496



Inhalt

Die sechzehnjährige Gaia Stone, eine junge Hebamme, muss aus ihrer Heimat fliehen, mit nichts als den Kleidern am Leib und ihrer neugeborenen Schwester im Arm. Nichts ist ihr geblieben, sind doch ihre Eltern getötet und die Liebe ihres Lebens verhaftet worden. Die zerstörte Welt, durch die sie sich kämpft, straft unbarmherzig jede Schwäche. Als ein Fremder sie mitten im Ödland vor dem Verdursten bewahrt, scheint sie gerettet. Doch das Dorf des Fremden nimmt Gaia nicht nur die Schwester, sondern auch noch die Freiheit. Verzweifelt und entmutigt gibt sie beinahe auf. Schließlich besinnt sich Gaia jedoch darauf, dass vor allem anderen das Leben zählt – und sie stellt sich ihrem Schicksal, der Verantwortung für ihre Schwester und einer neuen, zarten Liebe.

Meine Meinung

Nachdem mir der 1. Band der Reihe schon nicht so gut gefallen hat, hatte ich Angst, dass es mir hier ähnlich ergehen würde.

Gaia musste aus ihrer Heimat fliehen und hat nichts bei sich außer ihrer neugeborenen Schwester. Als Gaia kurz vor dem Verdursten ist, wird sie von einem Fremden gerettet und in das Dorf Sylum gebracht. Dort werden mysteriöserweise fast nur Jungen geboren, die Frauen sind an der Macht und die Gemeinschaft droht aufgrund der wenigen Mädchengeburten auszusterben. Die Menschen können das Dorf jedoch nicht verlassen, da jeder, der es versucht, von einer geheimnisvollen Krankheit befallen wird, der sie tötet.

Gaia sitzt nun in diesem Dorf fest, ihre Schwester wurde ihr weggenommen und sie steht kurz davor, aufzugeben.

Die Handlung hat mir um einiges besser gefallen als die des 1. Bandes. Ich wollte die ganze Zeit erfahren, was es mit der geheimnisvollen Krankheit auf sich hat und warum nur so wenig Mädchen geboren werden.

Gaia lernt außerdem Will und Peter kennen, die sich beide sehr für sie interessieren. Doch dann ist da noch Leon, und Gaia muss sich entscheiden, für wen der Männer ihr Herz schlägt. Dreieicksbeziehungen ist man ja aus Jugendbüchern gewohnt, aber Vierecksbeziehungen? Das war mir dann schon ein bisschen zu viel und Gaias Gefühlschaos fand ich irgendwann nur noch nervig.

An den Schreibstil der Autorin, der mir das lesen des 1. Bandes ein bisschen schwer gemacht hat, habe ich mich mittlerweile gewöhnt und fand ihn viel besser als im 1. Teil.

Alles in allem hat mir dieser Band schon um einiges besser gefallen als der Vorgänger, vom Hocker gerissen hat mich die Reihe allerdings immer noch nicht. Dennoch werde ich den finalen Band der Reihe auch auf jeden Fall noch lesen.

Bewertung

3,5/5 Punkten

6 Kommentare

  1. Wenn man dann mal mit einer Trilogie anfängt.
    1. Band: enttäuschend, hmm geben wir der Reihe noch ne chance
    2. Band: Ok, toll trotzdem nicht. hmm, ist ja nur noch ein Buch, das kann auch noch gelesen werden
    3. Band: puh endlich vorbei

    ;D so fühl ich mich zumindest bei Shades^^ und diese Einstellung ist auch bei dir leicht erkennbar :D

    Schade, dass dir die Bücher nicht gefallen, dabei sehen sie doch so interessant aus und die Klappentexte klingen eigentlich auch spannend^^. Hmm, mal schauen, viellleicht wenn mein SuB mal unter 10 Bücher ist und ich keinen anderen wunsch mehr habe, dann werde ich vllt auch mal dazu greifen

    Liebe Grüße :)

    PS: Du klotzt diesen Monat auch wieder ordentlich rein^^ hast schon echt viele Bücher gelesen, da komme ich mir mikrig vor :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so fühle ich mich bei der Reihe :D Aber allein fürs Regal will man dann halt alle Bücher der Reihe haben :D

      Eigentlich habe ich dafür, dass ich schon seit 2 Wochen Ferien habe, relativ wenig gelesen :D

      Löschen
  2. Ach, Band 1 fand ich ja gut, hoffentlich wird mir Band 2 auch zusagen, ich mag es gar nicht, wenn 2. Teile nicht so toll ist....Wer mag das schon?:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten fanden ja Band 1 richtig gut und den 2. dann nicht mehr so.. bei mir war es seltsamerweise genau anders herum :D

      Löschen
  3. Ohhh *-* Tolle Rezi!
    Ich will umbedingt den ersten Teil lesen. Es klingt schon interessant. Allerdings warte ich erstmal aufs Hardcoverbuch. :)
    Lg Denise ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß, wenn du die Bücher mal liest :)
      Ich finde allerdings, man muss sie nicht unbedingt gelesen haben.

      Löschen