Mittwoch, 7. Mai 2014

[Rezension] Seven Souls - Sieben Gründe, Mary Shayne zu hassen

Titel: Seven Souls - Sieben Gründe, Mary Shayne zu hassen
Originaltitel: Seven Souls
Autor: Barnabas Miller und Jordan Orlando
Verlag: Arena
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,99 € (D)
Seitenanzahl: 416





Inhalt

Wen hasst du am meisten?
Wie weit würdest du gehen?
Heute ist der Tag zum handeln.

Mary Shayne dachte, sie sei beliebt.
Doch das war ein tödlicher Irrtum.

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch als Mängelexemplar für 10 € weniger gekauft. Der Klappentext verrät nicht sehr viel, so dass mich das Buch sehr neugierig gemacht hat und ich es einfach mal mitgenommen habe. 

Allerdings hatte ich nicht sehr hohe Erwartungen an das Buch. Die ersten 100 Seiten haben sich für mich auch sehr in die Länge gezogen und ich dachte, dass ich mich durch den Rest würde durchquälen müssen und dass es sehr langweilig werden würde. Aber plötzlich ging alles Schlag auf Schlag und die Ereignisse überschlugen sich geradezu, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und es mich komplett in seinen Bann gezogen hat. 

Manchmal habe ich sogar richtig Gänsehaut bekommen, weil es so spannend und auch teilweise ein bisschen gruselig war. Das Buch hatte ich dann in kürzester Zeit verschlungen. 

Leider fand ich das Ende nicht so gut. Mary als Protagonistin ist am Anfang alles andere als sympatisch, da sie extrem oberflächlich und zickig ist, aber das ist ok so, denn anders würde es auch nicht zum Buch passen, später durchläuft sie jedoch eine Entwicklung. Viel mehr möchte ich auch gar nicht zur Handlung sagen, da ich sonst zu viel spoilern würde. 

Was mir auch gut gefallen hat, war der Schreibstil, der dafür sorgt, dass man komplett in die Handlung eintaucht und komplett gefesselt wird. 

Dann gab es jedoch noch eine Sache, die ich ein bisschen komisch fand. Achtung Spoiler (zum lesen markieren): Ich finde es ein bisschen krass, dass Marys Freunde sie teilweise wegen Kleinigkeiten umbringen wollen, vor allem ihre Schwester. Das finde ich dann doch ein bisschen weit hergeholt. 
Alles in allem ist dieses Buch ein wirklich fesselnder und spannender Thriller, den ich euch nur weiterempfehlen kann. Einen Punkt Abzug gibt es jedoch für den etwas zähen Anfang und das Ende.

Bewertung

4/5 Punkten

2 Kommentare

  1. Das Buch wollte ich schon lang mal lesen und ich werde es vielleicht mal irgendwann tun - Allerdings mag ich es gar nicht, wenn die Anfänge zu lang sind =)
    Schöne Rezension und interessanter Blog, habe es gestern nicht mehr geschafft hier ein bisschen zu stöbern. Aber auf alle Fälle hast du jetzt eine Leserin mehr =)

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ♥
      Ich mag es auch überhaupt nicht, wenn der Anfang sich zu sehr zieht, aber es hat sich gelohnt, sich da durchzuquälen :)

      Löschen