Samstag, 17. Mai 2014

[Rezension] Ewiglich - Die Hoffnung

Titel: Ewiglich - Die Hoffnung
Originaltitel: Everbound
Reihe: Band 2
Autor: Brodi Ashton
Verlag: Oetinger
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 17,95 € (D)
Seitenanzahl: 384




Inhalt

Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher zurück als Jack, der sich für sie geopfert hat und den Weg ins Ewigseits angetreten war. Nun versucht Nikki alles, um ihn zu retten. Doch die Träume, in denen Jack ihr erscheint, werden immer schwächer und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Da macht der undurchschaubare Cole ihr ein unglaubliches Angebot und verspricht, Jack zu finden. Doch kann Nikki ihm wirklich trauen?

Meine Meinung

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da ich bereits den ersten Band verschlungen hatte. Nun habe ich "Ewiglich - Die Hoffnung", wie auch schon den ersten Band, zum zweiten Mal gelesen und war wieder komplett gefesselt.

Ich war bereits ab der ersten Seite sehr gespannt, was mich in dieser Fortsetzung erwarten wird. Jack hat sich für Nikki geopfert und ist an ihrer Stelle in die Tunnel gegangen. Nun wird Nikki fast aufgefressen von ihren Schuldgefühlen und würde alles dafür tun, um Jack zurück zu holen. Sie muss Cole dazu überreden, sie ins Ewigseits zu bringen, denn er ist ihre einzige Chance, Jack rechtzeitig zu retten. 

Um Jack zu finden und um ihn am Leben zu erhalten, muss Nikki sich an Jack erinnern, also erzählt sie zwischendrin immer wieder mal Geschichten von ihr und Jack aus der Vergangenheit, die die Liebe zwischen den beiden verdeutlichen.

Die Autorin hat es auch bei diesem Buch wieder geschafft, die Spannung aufrecht zu erhalten. Man fiebert die ganze Zeit mit Nikki mit und wünscht sich für sie, dass sie Jack noch retten kann.

Alle Charaktere entwickeln sich hier stark weiter und man ist dann doch oft überrascht, weil man manchen Charakteren gewisse Dinge nicht zugetraut hätte.

Im Mittelteil kam die Geschichte manchmal doch ganz kurz ins schleppen, was sich dann aber schnell wieder gelegt hat.

Was mich jedoch am meisten geschockt hat, war das Ende. Es ist einfach absolut wahnsinnig und unvorhersehbar. Da hat die Autorin natürlich noch einen schönen Cliffhanger eingebaut, so dass man gar nicht anders kann, als sofort in die nächste Buchhandlung rennen zu wollen und sich sofort den nächsten Band zu kaufen.

Alles in allem hat mir "Ewiglich - Die Hoffnung" sogar noch besser gefallen als sein Vorgänger und ich bin schon sehr gespannt auf den Abschluss der Trilogie.

Bewertung

4,5/5 Punkten

2 Kommentare

  1. Die Reihe ist jetzt noch höher auf meiner WuLi gelandet:D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, die Bücher sind einfach toll <3

      Löschen