Freitag, 18. April 2014

Rezension "Türkisgrüner Winter"

Titel: Türkisgrüner Winter
Originaltitel: Türkisgrüner Winter
Autor: Carina Bartsch
Verlag: rororo
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 € (D)
Seitenanzahl: 464




Inhalt

Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?


Meine Meinung

Das Cover finde ich wieder wunderschön. Es ist ähnlich wie bei "Kirschroter Sommer", nur in anderen Farben. Aber anders als beim 1. Teil lächeln Emely und Elyas auf dem Cover, was auch die Stimmung im Buch wiederspiegelt. Beim 1. Teil hatte ich zu bemängeln, dass es sich manchmal ein bisschen in die Länge gezogen hat. Das kann ich bei diesem Buch aber überhaupt nicht behaupten, im Gegenteil: ich hätte gerne noch mehr von Emely und Elyas gelesen und war traurig, als das Buch schon zu ende war. Es hat mir wirklich viel besser gefallen als sein Vorgänger. Die Geschichte setzt genau da ein, wo es bei "Kirschroter Sommer" aufgehört hat, so dass man direkt wieder in der Handlung drin ist. Beide Hauptcharaktere machen hier eine Entwicklung durch, endlich kann man ihr Verhalten im 1. Teil nachvollziehen. Der Schreibstil ist mal wieder einfach nur herrlich. Besonders Emelys Sarkasmus lockert die Handlung auf, selten hat mich ein Buch so sehr zum lachen gebracht. Auf der anderen Seite ist die Geschichte auch einfach total romantisch und viel tiefgründiger als im 1. Teil. Man erlebt ein Auf und Ab der Gefühle. Erst lacht man noch über einen von Emelys Witzen, auf der nächsten Seite ist man den Tränen nahe, weil man so gerührt ist. Im Gegensatz zum 1. Teil fand ich, dass die Handlung hier viel spannender war, so dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Am liebsten hätte ich, als ich das Buch beendet hatte, sofort nochmal von vorne angefangen. 

Bewertung

5/5 Punkten

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen