Montag, 14. April 2014

Rezension "Percy Jackson - Diebe im Olymp"

Titel: Percy Jackson - Diebe im Olymp
Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians - The Lightning Thief
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99 € (D)
Seitenanzahl: 448




Inhalt

Percy passieren zwar ständig seltsame Dinge, doch nie hätte er gedacht, dass die fiesesten Monster der griechischen Mythologie hinter ihm her sein könnten. Erst als er Zuflucht im Camp Half-Blood findet, erfährt Percy den Grund dafür: Er ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon und wie die anderen im Camp ein Halbblut! Doch damit nicht genug, denn die Götter sind drauf und dran einen neuen Krieg vom Zaun zu brechen. Ob Percy und seine neuen Freunde das verhindern können?

Meine Meinung

Nachdem mir dieses Buch schon viele Leute empfohlen hatten, musste ich es mir einfach zur Hand nehmen. Die Idee, Elemente der griechischen Mythologie in einen modernen Jugendroman mit einzubeziehen, hat mir ziemlich gut gefallen, man lernt hier einiges über die verschiedenen Götter dazu. Allerdings musste ich öfters mal hinten im Glossar nachschauen, wer denn nochmal wer war. Die Geschichte wird von Percy erzählt. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, es lässt sich sehr gut lesen. Die Handlung fand ich jedoch bis zum Ende hin ziemlich vorhersehbar und es kam nicht viel Spannung auf. Ständig kämpfen sie gegen irgendwelche Monster und sobald der arme Percy endlich eins besiegt hat, taucht schon das nächste auf. Irgendwann fand ich das ziemlich langweilig. Bei den Charakteren hat mir die Tiefgründigkeit gefehlt. Sie wurden nur sehr oberflächlich beschrieben und dadurch, dass sie ständig von einem Abenteuer ins nächste geschleudert werden, können sie auch keine Entwicklung durchlaufen. Percy als Protagonist hat mir auch nicht so gut gefallen. Viele seiner Handlungen konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen und seine flachen Witze fand ich auch ziemlich nervig. Ich fand es an sich schon überhaupt unsinnig, dass ein 12-Jähriger gegen Götter kämpfen soll. Dennoch denke ich, dass ich den 2. Band wohl auch irgendwann lesen werde. Ich hoffe, dass mir dieses Buch dann besser gefallen wird.

Bewertung

2/5 Punkten


2 Kommentare

  1. Ich zaudere immer, ob ich diese Reihe anfangen soll oder nicht... Die Idee klingt gut, aber ich habe schon ein paar nicht so begeisterte Stimmen gehört.

    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die restlichen Bände auch noch auf dem SUB liegen und ich fürchte, dass die da wohl auch noch eine Weile schmoren werden...

      Löschen