Donnerstag, 24. April 2014

Rezension "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Titel: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Originaltitel: The Fault in Our Stars
Autor: John Green
Verlag: Carl Hanser
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,90 € (D)
Seitenanzahl: 288





Inhalt

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. 

Meine Meinung

An dieses Buch hatte ich extrem hohe Erwartungen, da ja wirklich jeder davon schwärmt. Leider wurden diese Erwartungen bei weitem nicht erfüllt. Ich kann den Hype um dieses Buch nicht so richtig verstehen. In vielen Rezensionen habe ich gelesen, dass man bei diesem Buch viel lachen und weinen muss. Beides war bei mir nicht der Fall. Zur Handlung gibt es nicht viel zu sagen, da nicht wirklich viel passiert, außer dass sie ständig über Bücher reden oder über die Bedeutung des Frühstücks philosophieren. Die Charaktere waren total stereotypisch und für mich kamen die Gefühle überhaupt nicht rüber. Auch die Liebe zwischen Hazel und Gus konnte ich auch nicht spüren. Mich konnte dieses Buch überhaupt nicht berühren. Die Gefühle des Verlusts kommen nicht gut rüber, es hat mich einfach nicht erreicht. Von so einem hoch gelobten Buch hatte ich wirklich mehr erwartet, ich würde es eher nicht empfehlen, da gibt es weitaus bessere Bücher, die dieses Thema behandeln und mehr unter die Haut gehen.

Bewertung

2,5/5 Punkten

2 Kommentare

  1. Süßer Blog :)
    Und ich bin gerade ein bisschen Geschockt über die Rezension..
    Ich habe das Buch auch Rezensiert und ich schwärme einfach total darüber und habe den Wohl mit eine der Besten Bewertungen Ever gegeben..
    Ich habe bei dem Buch genauso viel geheult wie bei Titanic..
    Na ja so gehen Meinungen aus einander..
    Liebe Grüße Lara :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Geschmäcker sind halt verschieden :) Aber toll dass du Spaß mit dem Buch hattest <3

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen