Samstag, 5. April 2014

Rezension "Cassia & Ky - Die Auswahl"

Titel: Die Auswahl
Originaltitel: Matched
Autor: Ally Condie
Verlag: Fischer
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 € (D)
Seitenanzahl: 464
            



Inhalt


Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?

Meine Meinung

An dieses Buch hatte ich wirklich sehr hohe Erwartungen, da ja schon ein richtiger Hype um die Cassia & Ky - Reihe ausgebrochen war und ja alle so begeistert davon sind. Zunächst einmal zum Cover, das, wie ich finde, wirklich sehr schön gestaltet ist. Es zeigt Cassia, wie sie in der Welt des Systems "gefangen" ist. Und dadurch, dass man ihr Gesicht nicht erkennen kann, kann man sich so im Kopf ein eigenes Bild von ihr erschaffen. Die Grundidee der Geschichte fand ich eigentlich ziemlich gut. Die Gesellschaft kontrolliert alles und jeden und alles ist genauestens geplant. Aber ich finde man hätte das alles noch ein wenig ausschmücken können, da das ganze System doch nur ziemlich oberflächlich geschildert wurde und so viele Fragen unbeantwortet bleiben, wie zum Beispiel: Wer regiert denn das System überhaupt? Wie kam es dazu? Warum gibt es keine Rebellionen gegen das System? Am Anfang war ich ja noch ziemlich angetan. Aber das war dann recht schnell vorbei. Es kommt überhaupt keine Spannung auf, die Handlung plätschert nur so vor sich hin und ich musste mich überwinden, überhaupt weiterzulesen. Ich weiß nicht, wie die Autorin so viele Seiten schreiben konnte, auf denen so wenig passiert. Als ich mit dem Buch durch war, habe ich mich gefragt: "Was ist da jetzt nochmal genau auf den über 400 Seiten passiert?". Man könnte das Buch in einem Satz zusammenfassen: Sie soll jemanden heiraten, verliebt sich aber in einen anderen und merkt, dass die Gesellschaft doch nicht so toll ist. Außerdem hat mir hier einfach die Tiefgründigkeit gefehlt. Ich konnte mir weder einen Eindruck von Cassia noch von Ky machen, es war, als hätten sie gar keine Gefühle. Ich kann den Hype um diese Reihe einfach nicht nachvollziehen und werde die anderen Bände garantiert nicht kaufen, höchstens mal ausleihen, was ich aber auch für unwahrscheinlich halte.


Bewertung


1,5/5 Punkten

4 Kommentare

  1. Wie freut es mich, dass ich nicht die einzige bin der das Buch nicht gefallen hat! <3
    Trotzdem tolle Rezi und ( ganz nebenbei...) tolles neues Design!!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber die gekürzte Hörbuchfassung fand ich wirklich super. Langeweile kam bei mir jedenfalls keine auf. Ich bin schon gespannt, ob ich das Buch dann genauso gut finden werde. Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das finde ich auch. Geschmäcker sollten auch verschieden sein, das macht es ja so interessant :)

      Löschen