Mittwoch, 31. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014

Das Jahr nähert sich dem Ende und es sind nur noch ein paar Stunden bis 2015. 2014 war etwas besonderes für mich, da ich in diesem Jahr mit dem bloggen angefangen habe. Dadurch habe ich viele tolle Blogger kennengelernt, mit denen ich nun regelmäßig Kontakt habe. Aber auch mein Leseverhalten hat sich geändert. Ich lese nun viel mehr und bin jetzt immer bestens mit den neuesten Informationen über Neuerscheinungen usw. versorgt. Ich bin so froh, dass ich mit dem bloggen angefangen habe und werde dies natürlich auch im nächsten Jahr weiterhin machen.

Nun kommen wir zu meinem Jahresrückblick. Ich habe in diesem Jahr 105 Bücher gelesen, was ich wirklich viel finde. Ich hoffe, nächstes Jahr geht es so gut weiter.

Die folgenden Fragen habe ich mir vom Blog Anruba "geklaut" :D

Allgemein

1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.


2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?


3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?


4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?


5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?


6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2014 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) 

  

Und auf welche Fortsetzung in 2015 freut Ihr Euch am meisten?


7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen? 


"City of Glass" mit ca. 720 Seiten. Aber die Seiten flogen nur so dahin. ♥

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthographische Fehler aufgefallen? 


extrem viele Rechtschreib- und Grammatikfehler :(
.
Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?


Das Ende :o

11. Enttäuschendes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

Da habe ich leider kein Buch gefunden. Bei den Büchern, wo ich das Ende doof fand, fand ich das ganze Buch doof.

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?


Graustreif ♥

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?


Allie aus der "Unsterblich"-Reihe!

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

 

Ich wollte eigentlich keine Bücher doppelt nehmen, aber in diesem Fall musste es einfach sein.
Emily und Elyas!
(Die beiden haben sich übrigens ein knappes Rennen mit Layken & Will geliefert

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen?


Kyla! Ihre Naivität ist einfach nur nervend - im 2. Band wird es sogar noch schlimmer.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?


Cole!

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?


Schon wieder muss ich ein Buch doppelt nennen.
Kiersten! ♥

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Ein spezieller Kuss fällt mir da nicht ein.

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?


20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
  

Ach, ich gebe es auf, Bücher nicht doppelt nennen zu wollen :D

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?


dazu brauche ich nicht mehr viel sagen :D

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  


Ich liebe das Nimmernie!

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?


Das könnte ich mir gut als Verfilmung vorstellen!
.
Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen? 


Julie Kagawa ♥

25. Autoren-Neuentdeckung 2014 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?


Colleen Hoover! ♥
.

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2014 am besten gefallen?


27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? 


Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war?

Hab ich nicht gefunden :D

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?


"Code Black" durch die pinken Seiten ♥

„Social Reading“
Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?


Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! ♥

Montag, 29. Dezember 2014

[Rezension] Wunderbare Wünsche

Titel: Wunderbare Wünsche
Originaltitel: The Art of Wishing
Reihe: Band 1
Autor: Lindsay Ribar
Verlag: ivi
Einband: Broschierte Ausgabe
Preis: 14,99€ (D)
Seitenanzahl: 336




Inhalt

Als Margo zufällig einen Ring findet, ahnt sie nicht, dass sie damit einen Flaschengeist der besonderen Art an sich gebunden hat: Oliver. Er ist weder aus blauem Nebel noch trägt er einen Turban. Stattdessen ist er überaus stofflich - und gut aussehend! - und verwirrt Margo völlig. Es scheint, als könne er mit seinen wundervollen Augen direkt in ihr Innerstes sehen - was Margo um jeden Preis vermeiden will! Auch drei Wünsche können sie nicht davon abhalten, sich ständig Gedanken über ihn zu machen. Aber dann taucht Olivers Erzfeind Xavier auf, der Jagd auf Dschinn macht, und auch Margo bedroht. Langsam wird ihr klar, dass es mehr als drei Wünsche braucht, um Oliver zu retten. Viel mehr ...

Meine Meinung

Ich habe bisher noch nie ein Jugendbuch gelesen, in dem ein Dschinn die Hauptrolle spielt, deshalb war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Vor allem das schöne Cover hat mich sehr angezogen.

Bereits nach ein paar Seiten habe ich gemerkt, dass mir das Buch auf jeden Fall gefallen wird und vielleicht sogar ein Monats-Highlight werden könnte. Die Autorin hat einen unglaublich lockereren und flüssigen Schreibstil, so dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. 

Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Besonders Margo fand ich sehr sympatisch aufgrund ihrer Schlagfertigkeit. Aber auch Oliver hat mir sehr gefallen, da er sehr lustig ist und für einige witzige Momente sorgt. Auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich sehr süß.

Obwohl die richtige Spannung erst in der zweiten Hälfte des Romans beginnt, war ich von Anfang an gefesselt, da ich auch die Szenen aus Margos Alltag toll fand und die Begegnung von Margo und Oliver.

Gegen Ende lässt die Spannung meiner Meinung nach ein bisschen nach, was ich ein bisschen schade fand. Das Ende ist relativ offen, das Buch könnte aber dennoch als Einzelband bestehen. "Wunderbare Wünsche" ist allerdings der erste Band einer Reihe, der zweite Band ist bereits auf englisch erschienen und ich hoffe, dass er auch bald auf deutsch übersetzt wird, denn ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Margo und Oliver weiter geht.

Insgesamt hat mir das Buch unglaublich gut gefallen. Es lässt sich super schnell lesen und verzaubert den Leser. Leider muss ich einen halben Punkt abziehen, da für mich das Ende im Vergleich zum Rest des Buches ein bisschen nachgelassen hat. Dennoch war es definitiv ein Highlight für mich und ich vergebe 4,5 Punkte!

Bewertung

4,5/5 Punkten

Sonntag, 28. Dezember 2014

Was steht an in 2015?

Hallo ihr Lieben!

In diesem Post möchte ich euch zeigen, was ich mir für 2015 alles vorgenommen habe (auf den Blog bezogen) bzw. was sich hier so verändern wird.

Challenges

Ich nehme nächstes Jahr an zwei Challenges teil. Die eine geht nur 4 Monate, die andere ein ganzes Jahr.



Die erste Challenge ist die SuB Abbau Challenge bei Mara von Wonderful {nothing else} Books und Kücki von kueckibooks. Ich werde dort zusammen mit Jenni von Jenni's Buchgefühl teilnehmen. Jeder muss 10 Bücher vom SuB des anderen heraussuchen, die er dann in den nächsten 3 Monaten lesen soll. Dann gibt es noch einen Monat Zeit, diese Bücher zu rezensieren. 


Die zweite Challenge, an der ich teilnehmen werde, ist die Challenge der Gegenteile bei Katja von Katja's Bücherwelt und Bianca von Prowling Books.
Es gibt insgesamt 80 Aufgaben, von denen man so viele wie möglich schaffen soll.

Blog

Auf meinem Blog möchte ich auch ein paar Dinge ändern. 

Zum ersten das Design, da es mir noch nicht wirklich gefällt. Da wird mir dann wahrscheinlich eine Freundin meiner Mutter helfen, da ich selber keine Ahnung davon habe.

Außerdem würde ich gerne eine Art "Über mich"-Seite erstellen, allerdings habe ich keinen Plan, was ich da schreiben soll. Mir fällt es schwer, Dinge über mich selbst zu schreiben. Vielleicht habt ihr ja Ideen, was ich da schreiben soll :)

Ich möchte außerdem in Zukunft jedes Buch rezensieren, das ich gelesen habe und die Rezensionen nicht ewig vor mir herschieben.

Nächstes Jahr würde ich gerne ein paar Aktionen auf meinem Blog starten wie z.B. Lesenächte. Außerdem ist schon eine Gewinnspielwoche zusammen mit ein paar Bloggerinnen geplant ;)

Buchkauf- und Leseverhalten

Ich habe mittlerweile fast 100 Bücher auf dem SuB, die ich alle unbedingt lesen will. Das wird mir langsam ein bisschen zu viel, ich wollte eigentlich nie so einen hohen SuB haben. Daher werde ich in nächster Zeit keine großen rebuy-Bestellungen mehr machen und mir dafür halt nur mal ein Hardcover oder so leisten.

Fürs lesen nehme ich mir nichts bestimmtes vor, wie z.B. eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ich lesen muss, da mich das zu sehr unter Druck setzen würde. Ich möchte einfach dann lesen, wenn ich Lust darauf habe und mir keinen Stress deswegen machen müssen.

Außerdem habe ich mir fürs nächste Jahr vorgenommen, mehr Bücher auf englisch zu lesen. Das hat mitunter den Grund, dass viele Bücher oder Reihen, die mich interessieren, nicht weiter übersetzt werden bzw. ich noch ewig warten müsste, bis diese mal auf deutsch erscheinen.

Dann kommt noch mein wichtigstes Ziel: Reihen beenden. Ich habe so viele angefangene Reihen bzw. Reihen auf dem SuB, die ich unbedingt beenden muss. Daher möchte ich nächstes Jahr viele Reihenfortsetzungen kaufen und diese dann auch lesen und ich werde dann erst wieder neue Reihen anfangen, wenn ich ein paar beendet habe.

Sonstiges

Ein Ziel bzw. ein Vorhaben, was ich habe, ist, nächstes Jahr die Leipziger Buchmesse zu besuchen. Das steht allerdings schon so gut wie fest :) Ich würde mich da natürlich auch sehr freuen, den einen oder anderen von euch kennen zu lernen.

Habt ihr euch für 2015 auch etwas vorgenommen, was mit dem Blog in Zusammenhang steht?


Samstag, 27. Dezember 2014

[Rezension] Zersplittert

Titel: Zersplittert
Originaltitel: Fractured
Reihe: Band 2
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 17,95€ (D)
Seitenanzahl: 400



Inhalt

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein . Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt? Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen …

Meine Meinung

Klya dachte, dass ihre Erinnerungen für immer gelöscht wurden. Doch nach dem Vorfall mit Wayne Best kommen immer mehr Erinnerungen an ihre Vergangenheit hoch, die für Kyla zunächst keinen Sinn ergeben. Doch nach und nach findet sie immer mehr über sich selbst heraus.

Der Schreibstil der Autorin war, wie ich bereits aus dem ersten Band gewöhnt war, sehr flüssig und man hat das Buch schnell durch. Die Geschichte ist wieder aus der Sicht von Kyla geschrieben.

Mit Kyla hatte ich leider meine Probleme. Ich mochte sie schon im ersten Band nicht besonders, da sie die Naivität eines 5-jährigen Kindes hat und keine eigene Meinung zu haben scheint. Eigentlich hatte ich erwartet, dass das nach den Ereignissen im ersten Band anders werden wird, aber da habe ich mich leider getäuscht. Sie ist immer noch viel zu naiv und macht sofort, was man ihr sagt. 

In diesem Band taucht eine neue Person auf: Nico. Er ist ein Lehrer von Kyla, aber er ist außerdem der Anführer der Terroristen, den Kyla wieder erkennt. Man merkt schnell, dass Nico anscheinend nichts Gutes im Schilde führt, aber Kyla scheint das nicht zu merken. Er weiht sie in nichts ein, kommandiert sie aber die ganze Zeit rum und Kyla kuscht vor ihm. Kyla scheint hier keinen eigenen Willen zu haben und vertraut Nico blind.

Das Buch hat viele spannende Szenen und es werden auch viele bisher ungeklärte Fragen aufgeklärt, aber gerade das Hin und Her von Kyla zwischen den Terroristen und den Lordern, sowie Kylas Naivität empfand ich irgendwann als ziemlich nervig, und dadurch zog sich die Handlung auch an einigen Stellen.

Insgesamt fand ich das Buch ganz gut, allerdings konnte es mich, wie auch schon der erste Band, nicht wirklich vom Hocker reißen. Ich hoffe, dass der dritte Band ein wenig spannender wird, gehe dort aber mit nicht allzu hohen Erwartungen ran. 

Bewertung

3,5/5 Punkten

Mittwoch, 24. Dezember 2014

lovelybooks-Wichtelpaket Unpacking!

Hallo ihr Lieben! 

Wie einige von euch vielleicht wissen, habe ich zum ersten Mal beim lovelybooks-Weihnachtswichteln mitgemacht und möchte euch nun zeigen, was ich alles tolles geschenkt bekommen habe.


So toll verpackt sah das Paket vor dem Auspacken aus.


Ich habe von meiner Wichtelmama unter anderem 4 (!) tolle Bücher geschenkt bekommen.

Fern wie Sommerwind
Ich gegen dich
Wer braucht schon Liebe?
Die Reinheit des Todes

Letzteres ist eine persönliche Empfehlung von meiner Wichtelmama. Ich freue mich so sehr über diese tollen Bücher und bin schon gespannt, sie zu lesen.

Außerdem waren noch in dem Paket:

eine tolle Eulentasse
Adventskalendertee mit 24 verschiedenen Teesorten
eine wahrscheinlich selbstgehäkelte Eule
ein tolles Lesezeichen
eine Eulen-Weihnachtskarte
ein riesiger Weihnachtsstern als Deko

Ich bin so glücklich über dieses tolle Wichtelpaket und warte nun sehnlichst darauf, dass mein Wichtelkind ihr Paket auspackt.


Ich denke, ich werde nächstes Jahr wieder am Wichteln teilnehmen, weil es so viel Spaß gemacht hat, Geschenke auszusuchen und die Vorfreude, ein Paket von einer fremden Person zu öffnen ist einfach toll und super spannend!

So, nun wünsche ich euch ein wunderschönes Weihnachtsfest! Genießt die Zeit mit eurer Familie, euren Freunden oder mit wem ihr auch feiert. Und lasst euch reichlich mit Büchern beschenken. ♥

Dienstag, 23. Dezember 2014

[Rezension] Sophia - Dem Abgrund so nah

Titel: Sophia - Dem Abgrund so nah
Originaltitel: Sophia - Dem Abgrund so nah
Autor: Valerie le Fiery
Verlag: Roman Verlag
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99€ (D)
Seitenanzahl: 202
Leseprobe? *klick*
Kaufen? *klick*



Inhalt

Sophia hat alles, was man sich mit Mitte dreißig wünschen kann – einen gut aussehenden Mann, einen tollen Job, ein eigenes Häuschen und eine Tochter, die allerdings gerade mitten in der Pubertät steckt.
Eigentlich könnte sie glücklich und zufrieden sein, wenn …
… es nicht immer wieder Streit mit dem Angetrauten gäbe.
… sie auch ab und zu einmal Zeit hätte … für sich und die Familie.
… das Leben nicht eines Tages ohne Vorwarnung eine falsche Karte ausspielen würde.
Wird Sophia lernen, sich ihren Problemen zu stellen oder wird sie scheitern? An ihrer Ehe, am Leben, an sich selbst?

Meine Meinung

Sophias Leben müsste eigentlich perfekt sein. Sie hat einen Ehemann, ein eigenes Haus, einen gut bezahlten Job und eine Tochter. Doch Sophia verbringt zu viel Zeit auf der Arbeit und hat somit keine Zeit, sich um ihre Familie zu kümmern. Als sie eines Tages früher von der Arbeit nach Hause kommt, erwischt sie ihren Mann mit einer anderen Frau im Bett. Ihr Mann zieht darauf hin aus und Sophia ist am Boden zerstört. 

Ich bin total begeistert von diesem Buch. Es zeigt, wie schnell sich das Leben verändern kann und wie man von einem Moment zum nächsten abrutschen kann. Sophia fällt in ein tiefes Loch und lässt sich nach der Trennung mit ihrem Mann immer mehr gehen. Dabei werden auch Themen wie Medikamenten- und Alkoholsucht angesprochen. Sophia tat mir oft richtig doll leid und ich hätte ihr gerne geholfen. Es war ziemlich krass zu lesen, wie schnell man doch alles verlieren kann.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie hat alles sehr ausführlich beschrieben, aber nicht zu detailliert, so dass es langweilig werden würde. Manchmal war ich den Tränen nahe, weil mir Sophias Geschichte so nahe gegangen ist.

Ich habe die zweite Hälfte des Buches an einem Abend in einem Rutsch durchgelesen, weil ich so gefesselt war und unbedingt herausfinden wollte, ob Sophia ihren Einstieg zurück in ein normales Leben schafft.

Ich finde, es ist wichtig, ab und zu solch einen ernsteren Roman zu lesen, weil einem dadurch wirklich die Augen geöffnet werden. Dieses Buch ist ein emotionaler Roman, der zeigt, wie schnell es im Leben bergab gehen kann. Ich hätte zwar einige Entscheidungen von Sophia anders getroffen, aber ich konnte ihren Schmerz nachvollziehen und wurde sehr zum Nachdenken angeregt. Ich kann euch "Sophia - Dem Abgrund so nah" daher wirklich sehr ans Herz legen.

Bewertung

4/5 Punkten


Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Roman Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Montag, 22. Dezember 2014

[Rezension] Der Weg der gefallenen Sterne

Bildquelle: lovelybooks
Titel: Der Weg der gefallenen Sterne
Originaltitel: Promised
Reihe: Band 3
Autor: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99€ (D)
Seitenanzahl: 352




Inhalt

Die junge Gaia Stone ist Hebamme. Doch in einer zerstörten Welt kann auch sie den verlorenen Kindern nicht mehr helfen, und so trifft Gaia eine schwere Entscheidung. Gemeinsam mit einer Gruppe junger Siedler verlässt sie das Ödland, um zur Stadt hinter der Mauer zurückzukehren und um Hilfe zu bitten. Werden sie die gefährliche Reise überstehen? Und wird sich Gaias Hoffnung auf eine bessere Zukunft endlich erfüllen?

Meine Meinung

Da mir die ersten beiden Bände nur mittelmäßig gefallen haben, hatte ich keine allzu hohen Erwartungen an den finalen Band der "Birthmarked"-Trilogie. Leider konnte mich auch dieses Buch nicht vom Hocker reißen.

Ich hatte große Schwierigkeiten, mich in die Geschichte einzufinden, da es ein paar Monate her war, dass ich den zweiten Band gelesen hatte und leider hat die Autorin keine Zeit darauf verwendet, nochmal alle wichtigen Geschehnisse zusammenzufassen und so dem Leser den Einstieg zu erleichtern. Es tauchen außerdem viele Charaktere aus den vorherigen Bänden auf und bei vielen wusste ich leider gar nicht mehr, wer das jetzt ist, denn auch das wird nicht nochmal kurz wiederholt. Daher würde ich euch empfehlen, die Bücher an einem Stück zu lesen, wenn ihr sie lest.

Die Handlung hat leider keine großen Überraschungen zu bieten und zieht sich ziemlich in die Länge. Vor allem die ewigen Verhandlungen zwischen Gaia und dem Protektor langweilen den Leser auf Dauer nur. Spannung kommt leider nur selten auf.

Was mich besonders gestört hat, war Gaias Naivität. Sie vertraut dem Protektor immer wieder und wird letztendlich immer wieder von ihm hintergangen. Auch ihre Verantwortung für die Gruppe scheint sie nicht sehr ernst zu nehmen. Insgesamt erscheinen die Charaktere in dieser Reihe sehr blass und man kann sich nicht in sie hineinversetzen. Mir ist keine einzige Person ans Herz gewachsen, da sie alle eher emotionslos erscheinen.

Ich hatte nicht wirklich das Gefühl, das Finale einer Reihe zu lesen, da die Handlung auf keinen Höhepunkt zuzusteuern scheint. Das Ende ist ziemlich unspektakulär und dort hätte ich mir dann schon ein bisschen mehr Spannung gewünscht.

Insgesamt konnte mich auch dieser Band leider nicht überzeugen, was ich sehr schade finde, da die Geschichte an sich sehr viel ungenutztes Potenzial hat. Es gab zwar einige Spannungsmomente, doch insgesamt hält sich meine Begeisterung für die Reihe eher in Grenzen und deshalb vergebe ich knappe 3 Punkte.

Bewertung

3/5 Punkten

Samstag, 20. Dezember 2014

[Rezension] Taubenschlag

Titel: Taubenschlag
Originaltitel: Taubenschlag
Autor: Tomas Maidan
Verlag: Books on Demand
Einband: ebook
Seitenanzahl: 348





Inhalt

Ist der Teufel eine Frau?   Tagsüber brütet Anoje am Schreibtisch. Ihre Chefin sagt, sie wäre ein Täubchen. Doch nachts übernimmt Anoje den härtesten Job, den Madames Tirade zu bieten hat: Sie bildet die Gladiatoren in den Katakomben aus.   Als sich die Nachtstadt verfinstert, quälen Anoje dunkle Träume: Schleicht ein Messerstecher durch die Gänge? Ihre Rivalin Susan, eine gefährliche Kämpferin, würde am liebsten den schwächlichen Jo erledigen. Um ihn vor dem Kessel zu retten, plant Anoje die Flucht. Erst schmiedet sie eine Gruppe von mutigen Frauen um sich, dann ziehen alle auf das verfallene Schloss Taubenschlag. Dort findet Anoje eine neue Liebe - und räumt mit alten Feinden auf. Wären da nur nicht diese bösen Träume...

Meine Meinung

Zunächst einmal möchte ich mich herzlich beim Autor bedanken, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht überzeugen. Es fing schon damit an, dass ich mich überhaupt nicht in die Handlung einfinden konnte und mich deshalb ziemlich durch die Geschichte durchquälen musste.

Den Schreibstil des Autors fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Ich kann mir vorstellen, dass viele Leser diesen Schreibstil besonders gut finden, mir bleibt er aber eher negativ in Erinnerung.

Was mich hier aber am meisten gestört hat, waren die vielen Rechtschreibfehler. Der Roman ist voll mit Fehlern, Buchstabendrehern, falschen Satzzeichen und Sätzen, die keinen Sinn ergeben. Es kam mir so vor, als wenn direkt die Rohfassung des Romans veröffentlicht wurde, ohne dass vorher nochmal rüber geguckt wurde. Das macht einem das flüssige Lesen unmöglich.

Insgesamt konnte mich das Buch also nicht überzeugen. Schade, weil die Idee an sich schon Potenzial gehabt hätte. Leider kann ich euch das Buch also nicht empfehlen.

Bewertung

1,5/5 Punkten

Freitag, 19. Dezember 2014

Wölkchens Freitags Fragen #24


Bücher-Frage:

1. Was hältst du von typischen Buchklassikern? - Welche hast du schon gelesen?

Klassiker habe ich bisher nur in Form von Schullektüren gelesen. Kleider machen Leute, Der Hauptmann von Köpenick, Der Richter und sein Henker, Kabale und Liebe, Woyzeck, Das Parfum, Nathan der Weise... Leider konnte ich keines dieser Bücher leiden. Bei so alten Büchern stört mich die Sprache und überhaupt finde ich sie meistens ziemlich langweilig.

Private Frage:

2. Die Adventszeit ist eine besinnliche Zeit - hast du besondere Rituale im Advent oder ist es für dich eine Zeit wie jede andere?

Plätzchen backen (und essen :p) gehört für mich in der Adventszeit auf jeden Fall dazu, dazu Tee trinken, was ich aber eigentlich das ganze Jahr über mache. Und ganz viel Weihnachtsmusik hören.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

[Neuerscheinungen] Januar 2015

Hallo ihr Lieben!

Heute will ich euch ein paar Neuerscheinungen zeigen, die im Januar rauskommen. Der Dezember war ja sehr mager, was Neuerscheinungen angeht, und auch im Januar gibt es nicht so viel, was ich wirklich haben muss. Aber das ist wohl auch besser so, denn zu Weihnachten wird bei den meisten der SuB sowieso in die Höhe schießen :D

(Wenn ihr auf ein Bild klickt, erhaltet ihr mehr Informationen zu den verschiedenen Büchern)

      

Bis auf "Der Kuss des Windes - Sturmkrieger", welches der erste Band einer neuen Reihe ist, sind alles Reihenfortsetzungen. 

Von diesen ganzen Reihen habe ich bisher nur die "Lying Game"-Reihe angefangen und habe davon auch bisher nur den ersten Band gelesen. Ich hoffe, dass ich die Reihe bald weiterführen kann.

Auf welche Bücher freut ihr euch im Januar am meisten?

Dienstag, 16. Dezember 2014

[TAG] Sisterhood of the World Bloggers Award

Ich wurde von der lieben Sabrina von Bienes Bücher für den Sisterhood of the World Bloggers Award getaggt! Vielen Dank dafür <3

(Ist mal was anderes als immer der Liebster Award, aber irgendwie ist es doch das gleiche :D)

Die Regeln:
Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen/ihren Blog.
Poste das Logo auf deinem Blog.
Beantworte die 10 Fragen, die dir gestellt wurden.
Nominiere 10 Blogger und stelle 10 Fragen.




Die Fragen:

1. Was war dein Buch-Highlight in diesem Jahr?
Das ist gar nicht so leicht zu bestimmen, da ich dieses Jahr so viele tolle Bücher gelesen habe. Aber ich muss mich wohl entscheiden und sage daher: die Bücher von Colleen Hoover! ♥

2. Welche und Warum ist deine Lieblingsjahreszeit?
Ich mag eigentlich jede Jahreszeit und jede hat für mich Vor-und Nachteile. Am Winter liebe ich den Schnee und die Kälte stört mich auch nicht sonderlich. Aber was ich am Winter nicht mag ist, dass es immer schon so früh dunkel wird, es deprimiert einen nämlich sehr, wenn es morgens wenn man zur Schule geht dunkel ist und wenn man nachmittags nach Hause kommt es auch schon dunkel ist. 
Im Sommer liebe ich es z.B. an den See zu gehen. Aber ich mag diese übermäßige Hitze nicht, vor allem, wenn man den ganzen Tag in der Schule sitzt und somit nichts davon hat.

3. Hast du ein aktuell vorbestelltes Buch?
Nein, ich habe bisher noch nie ein Buch vorbestellt.

4. Was darf in deine Tasche auf keine Fall fehlen?
Handy, Portemonnaie, Kopfschmerztabletten und ein Buch.

5. Was ist das Erste, das du machst, wenn du nach der Schule/Uni/Arbeit nach Hause kommst?
Bequeme Sachen anziehen.

6. Wie lange brauchst du durchschnittlich um eine Rezension zu schreiben?
Etwa eine halbe Stunde.

7. Was ist dein Lieblingsfilm?
Da gibt es so viele, dass ich sie gar nicht alle nennen kann. Der letzte Film, den ich auf der Liste meiner Lieblingsfilme hinzufügen konnte war "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ich habe noch nie bei einem Film so viel geweint :( ♥.

8. Wie viele Bücher stehen in deinem Regal?
Laut meinem Bücherregal auf lovelybooks sind es 160 Bücher + ca. 75 Bücher in meinem SuB-Regal.
9. Kennst du manche Blogger auch im realen Leben?
Bisher habe ich nur die liebe Jenni von Jenni's Buchgefühl im realen Leben getroffen. Wir waren zusammen auf der Berliner Buchmesse (die super toll war.. *hust* nicht :D). An dieser Stelle liebe Grüße an dich, falls du das liest. ♥

10. Worüber hast du dich zuletzt richtig gefreut?
Als ich mit meiner Facharbeit fertig war und diese abgeben konnte. Da ist mir eine riesige Last von den Schultern gefallen.

Ich tagge niemanden, aber ihr könnt gerne die Fragen von Sabrina beantworten :)

Sonntag, 14. Dezember 2014

[TAG] Fragen über Fragen ♥

Ich wurde von der lieben Lena von Lena liest getaggt und beantworte nun ihre Fragen. ♥

Ich wurde allerdings schon vor längerer Zeit von ihr getaggt, aber der Post ist wohl irgendwie unter den ganzen Posts untergegangen und ich hätte fast vergessen, ihn zu posten. Aber lieber spät als nie :D

Bist du auf der Frankfurter Buchmesse?
Leider nicht, ist einfach zu weit weg :(

Wenn ja, an welchen Tagen?
Die Frage hat sich ja erledigt :D

(hier seht ihr wie lange es schon her ist, seit ich getaggt wurde ^^)

Warst du schon einmal auf einer Messe?
Leider noch nicht :(

Nimmst du an Gewinnspielen teil?
Ja ♥

Welches Buch war das tollste, was du je gewonnen hast?
Ich denke das war "Die Bestimmung". ♥

Kennst du eine Reihe, die mehr als 10 Bücher hat?
Spontan fällt mir da nur "House of Night" und "Warrior Cats" ein.

Von welchem Buch kannst du ganz klar abraten? 
"Eine Handvoll Worte" von Jojo Moyes!

Bist du auf Instagram? 
Nein :)

Was sagst du zu WhatsApp und Co?
Ich finde WhatsApp super, gerade weil man auch Sprachnachrichten und Bilder schnell schicken kann. Manchmal nervt es allerdings ein bisschen, wenn alle paar Sekunden das Handy piept :D

Mit wie vielen Jahren hast du das erste Mal von einem Blog mitgekriegt?
Das weiß ich leider gar nicht mehr. Ich wusste zwar schon länger, dass es Blogs gibt, aber das es Blogs über Bücher gibt, habe ich erst Anfang dieses Jahres erfahren.

Ich tagge niemanden, aber fühlt euch ruhig frei den Tag zu machen und Lenas Fragen zu beantworten :)

Samstag, 13. Dezember 2014

[Vorstellung] Challenge der Gegenteile


Ich habe gerade die "Challenge der Gegenteile" bei Katja's Bücherwelt und Prowling Books entdeckt. 

Es gibt insgesamt 80 Aufgaben - 40 bei Katja und 40 bei Biana. Die Aufgaben stellen dann jeweils das Gegenteil voneinander dar.

Ziel der Challenge ist es, mindestens 20 von diesen Aufgaben zu lösen und das entsprechende Buch zu rezensieren, nur dann gilt die Aufgabe als gelöst.

Die Challenge läuft vom 01.Januar 2015 bis 31.Dezember 2015. Ihr könnt jederzeit einsteigen.

Demnächst werde ich noch eine extra Seite für die Challenge erstellen, auf denen ich über meine Fortschritte berichten werde.